Die Richtlinien

Rahmenbedingungen

Die Vergabungen der THOMI-HOPF-STIFTUNG erfolgen nach dem Stiftungszweck und berücksichtigen die vom Stiftungsrat festgelegte Gewichtung der Bereiche. Neben der finanziellen Unterstützung von Institutionen und Organisationen gemeinnütziger und wohltätiger Art bildet der Bereich «Wohnen im Alter» den Schwerpunkt.


Kriterien

Institutionen, die sich an die Stiftung wenden, sowie Bestrebungen und Projekte, für die um Unterstützung nachgesucht wird, sollten sich durch eine solide Zukunftsperspektive und durch einen zeitgemässen Wissens- und Methoden­standard auszuzeichnen. Bedarfsnachweis, Leitungskompetenz und Finanz­konzept sind dabei Bestandteile.

Gesuche mit Bezug auf die Region Basel/Nordwestschweiz geniessen Vorzug. Bei Spenden ins Ausland werden in erster Linie Institutionen/Organisationen unter Schweizer Leitung berücksichtigt.

Grundsätzlich erfolgt die Vergabe von Beträgen einmalig. Wiederholte Unter­stützungen derselben Institution sind möglich, aber jeweils neu ein­zu­reichen.

Defizitgarantien werden nicht geleistet.


Beurteilung von Gesuchen

Der Stiftungsrat entscheidet an seinen ordentlichen Sitzungen über die Gesuche. Ein Rechtsanspruch auf Unterstützung besteht nicht.

Der Entscheid des Stiftungsrates wird den Gesuchstellenden schriftlich, mit oder ohne Begründung, mitgeteilt.

Der Stiftungsrat kann Einsicht in die Durchführung des Projektes verlangen, soweit ihm dies für die Kontrolle der zweckgerichteten Mittelverwendung als angemessen erscheint.


Anforderungen an Gesuche

Ein Gesuch soll Auskunft über die Organisation oder die Trägerschaft eines Projektes mit Name, Adresse, Rechtsform und Zweck der Organisation geben.

Ein Gesuch muss darüber hinaus ausreichende Aussagen über Verwendungs­zweck, Projektbeschrieb, Projektziele und Projektorganisation enthalten.

Ein detailliertes Budget für das zu verfolgende Projekt und die Höhe des gewünschten Beitrages sind ebenfalls Bestandteile.

Hierzu sind Angaben zu machen, ob für das betreffende Projekt auch andere Stiftungen/Institutionen um Unterstützung angefragt wurden. Sollten Beiträge zugesichert oder in Aussicht gestellt sein, ist dies anzugeben.

Die Eingabe eines Gesuchs hat mit dem Antragsformular zu erfolgen, das auf dem Internet abrufbar oder bei der Geschäftsstelle zu beziehen ist.

Impressum